Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Frankfurt mit "intelligenten" Laternen unzufrieden

"Intelligente" Straßenlaternen - Stadt Frankfurt will nachbessern

© dpa

Ein Pilotversuch mit sogenannten intelligenten Straßenlaternen ist in Frankfurt bisher nicht zufriedenstellend verlaufen. Die Ergebnisse blieben hinter den Erwartungen zurück, teilte das Amt für Straßenbau und Erschließung auf Anfrage mit. Die Lampen sollen Energie sparen, indem sie beispielsweise registrieren, wenn jemand vorbeiläuft und dann heller strahlen. Ansonsten sollen sie ihre Leuchtkraft herunterfahren. 

Derzeit würden weitere Möglichkeiten zur Verbesserung geprüft, so dass noch keine belastbare Aussage zu der an den Wallanlagen am Eschenheimer Tor in der Innenstadt aufgestellten Pilotanlage oder den weiteren Plänen getroffen werden könne, erklärte ein Sprecher. Die Testanlage war im Juni 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt worden. In Darmstadt wurden Anfang Februar intelligente Lampen präsentiert, die den Verkehrsfluss messen und zu dessen Steuerung beitragen sollen. Testweise wurden dazu drei Laternen mit Sensoren und Funkmodulen ausgestattet. 

nach oben