Nachrichten > Rhein-Main >

Zoll:Kokain für 1,4 Millionen Euro entdeckt

Zoll Frankfurt - Kokain für 1,4 Millionen Euro entdeckt

Zöllner haben am Frankfurter Flughafen Kokain im Schwarzmarktwert von 1,4 Millionen Euro aus dem Verkehr gezogen. Die insgesamt 38 Kilogramm Rauschgift waren als Babynahrung getarnt in zwei Koffern versteckt. Der mutmaßliche Drogenkurier wurde festgenommen, wie das Hauptzollamt Frankfurt am Freitag mitteilte.

Rauschgiftspürhund "Black" hatte angeschlagen

Der 50-Jährige kam aus Brasilien und wollte nach China weiterreisen. Die Beamten waren auf die Koffer aufmerksam geworden, nachdem ein Rauschgiftspürhund "Black" angeschlagen hatte. An Deutschlands größtem Airport landen laut Zoll täglich rund 35 Hochrisikoflüge aus Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten.

Christian Belz

Reporter:
Christian Belz

nach oben