Nachrichten > Rhein-Main, Südhessen >

250 Kilo Shisha-Tabak sichergestellt

Geschmuggelt und unversteuert - 250 Kilo Shisha-Tabak sichergestellt

© dpa

Symbolfoto

Bei einer Kontrolle von sieben Frankfurter Shisha-Bars hat das Hauptzollamt Darmstadt etwa 250 Kilogramm Shisha-Tabak sichergestellt.

Insgesamt 14 Verfahren eingeleitet

Der Tabak war zum Teil geschmuggelt und unversteuert, außerdem waren bei einigen Verpackungen die Steuerzeichen gebrochen worden, so ein Sprecher des Hauptzollamts. Es wurden daraufhin sieben Steuerstrafverfahren und sieben Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. 

Strenge Tabak-Richtlinien

Die Betreiber einer Shisha-Bar unterliegen strengen Richtlinien. So darf zum Beispiel nur Wasserpfeifen-Tabak verkauft werden, der im Steuergebiet Deutschland versteuert wurde. Auch dürften nur kleine Verpackungen (etwa 15 bis 20 Gramm) an die Endkunden verkauft werden. Außerdem dürfe der Preis nicht höher sein als auf dem Steuerzeichen angegeben.

nach oben