Nachrichten > Rhein-Main >

Waldbrand im Stadtwald Frankfurt

Brandursache noch unklar - Feuer im Stadtwald Frankfurt

© dpa

Symbolbild

Ein Brand im Frankfurter Stadtwald hat für einen Feuerwehr-Einsatz gesorgt. Wie die Feuerwehr mitteilte, handelte es sich dabei um eine Fläche von etwa 1.000 Quadratmetern. Etwa 25 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Brandursache is tnoch unklar.

Grillverbot in Frankfurts Grünanlagen

Die Stadt Frankfurt hat wegen der Hitze und Trocken ein Grillverbot in allen Grünanlagen ausgerufen. Nicht nur die Parks sind ausgetrocknet, sondern auch die Wälder hessenweit. Mindestens bis zum Beginn der neuen Woche bestehe flächendeckend mittlere bis örtlich sehr hohe Waldbrandgefahr, warnte das Umweltministerium.

Spaziergänger und Ausflügler müssten daher besonders vorsichtig und aufmerksam sein. Gerade in Waldbeständen, die durch Borkenkäfer abgestorbenen sind, sei die Gefahr hoch, da dort viel trockenes Holz liege. Grillen und offenes Feuer außerhalb ausgewiesener Grillstellen sind daher verboten, Rauchen im Wald ohnehin nicht erlaubt.

Auch von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben oder entlang von Straßen aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen gehe Gefahr aus. Seit Jahresbeginn kam es den Angaben zufolge zu etwa 40 Waldbränden, bei denen eine Fläche von insgesamt rund 10 Hektar brannte. 

nach oben