Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Leichenfund in Hattersheim: Mann festgenommen

Hirnschwellung war Todesursache - Toter in Hattersheim: Mann festgenommen

© dpa

Symbolbild

Nach dem Tod eines 38-Jährigen in Hattersheim hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Beschuldigte ist ein 33 Jahre alter Mann, zu seiner Identität oder einem möglichen Motiv machte die Staatsanwaltschaft in ihrer Mitteilung keine näheren Angaben. Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Polizei weist Missbrauchsvorwürfe zurück

Die Obduktion des Opfers hatte ergeben, dass der Mann am vergangenen Wochenende an einer Hirnschwellung nach stumpfer Gewalteinwirkung gestorben war. Polizisten hatten am Vortag die Wohnung des Mannes nach Drogen durchsucht. Die Staatsanwaltschaft teilt nun mit, die Polizei habe mit dem Tod des Mannes nichts zu tun.

Mann verschickte vor seinem Tod noch WhatsApp-Nachrichten

In der Nacht zu Samstag verschickte der Mann dann nach Angaben der Staatsanwaltschaft über soziale Medien Fotos an Freunde, auf denen er mit deutlich sichtbaren Gesichtsverletzungen abgebildet war. Dazu schrieb er, dass die Polizei ihm diese Verletzungen zugefügt habe.

nach oben