Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz >

Hessischer Landtag setzt auf Seilbahnen

Neues Gesetz ebnet den Weg - Hessischer Landtag setzt auf Seilbahnen

Kühne Ideen - die vielleicht bad Wirklichkeit werden?  Seilbahnen können in Hessen bald genauso gefördert werden wie Busse oder S-Bahnen.

Manche tun es als Spinnerei ab – doch jetzt hat der hessische Landtag beschlossen, dass künftig in Hessen Seilbahnen genauso gefördert werden können wie Busse oder Bahnen. Diesem FDP-Gesetzentwurf haben überraschend alle Fraktionen zugestimmt.

CDU und Grüne hatten die Förderung von Seilbahnen kürzlich noch abgelehnt 

Noch vor kurzem hatten die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen das abgelehnt. Jetzt stimmten auch sie dem Gesetzentwurf der FDP zu. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund will an verschiedenen Stellen mit  "Machbarkeitsprüfungen" untersuchen, wo Seilbahnen Sinn machen könnten.

Seilbahn-Ideen - bislang werden sie nicht so wirklich Ernst genommen

Sie geistern immer mal wieder durch die öffentliche Debatte: Seilbahn-Ideen für Bad Homburg, Bad Vilbel, Frankfurt oder Wiesbaden-Mainz. Aber so recht Ernst nimmt das Thema bisher kaum einer. Die FDP hat aber doch geschafft, alle Landtagsparteien dafür zu begeistern. Als Ergänzung zum S- oder U-Bahnen könnten Seilbahnen hier und da Sinn machen.

MIt Gondeln von der Commerzbank-Arena zum Flughafen-Terminal 3 schweben?

Mit dem neuen Gesetz können jetzt Seilbahnen mit hessischen Steuergeldern gefördert werden. Konkret stellt sich die FDP vor, dass man etwa mit Gondeln von der Commerzbank-Arena zum neuen Flughafen-Terminal 3 schweben könnte.

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben