Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz >

In Mainz nur noch Tempo 30

Tempo 30 in Mainz - Tempolimit gilt auf Rheinachse

Ab heute gilt in der Mainzer-Innenstadt fast flächendeckend nur noch Tempo 30. Neue Schilder werden  aufgestellt und entsprechende Markierungen auf die Straßen gebracht werden. Hintergrund sind die Bemühungen der Stadt, die Schadstoffemissionen aus dem Autoverkehr zu verringern.

Die Tempo-30-Zone wird sich ab Juli bis auf ganz wenige Ausnahmen über die gesamte Alt- und Neustadt erstrecken und umfasst auch die vielbefahrende Rheinschiene. Ursprünglich hatte Mainz geplant, ein zonales Fahrverbot für alte Dieselfahrverbote zum Juli einzuführen. Das war wegen der Corona-Krise erst von Anfang Juli auf Anfang Oktober verschoben worden, nun soll es zunächst gar nicht kommen. Damit der Verkehr aber trotzdem weiter fließt, werden die Ampelanlagen in den kommenden Wochen auf die neue Tempo-Begrenzung umgestellt.

Die Deutsche Umwelthilfe betrachtet das kritisch. Allein mit Tempo 30 seien die NOx-Grenzwerte nicht einzuhalten. Sie hat die Stadt wegen überschrittener Grenzwerte bereits vor Jahren verklagt. 

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

Mehr aus Rhein-Main
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Rhein-Main

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
Rhein-Main-News
0:30
Rhein-Main-Wetter
nach oben