Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Die Sommerferien stehen vor der Tür

Letzer Schultag - Hessen startet in die Sommerferien

© dpa

Symbolbild

Für Hunderttausende Schüler in Hessen beginnen nach dem letzten Schultag heute die Sommerferien. Die Zeugnisse hatten sie teilweise schon im Laufe der Woche bekommen, weil die Kinder und Jugendlichen wegen der Corona-Pandemie nur wechselweise und in kleineren Gruppen unterrichtet worden waren.

Nach Ende der sechswöchigen Sommerferien soll der reguläre Unterricht für alle wieder beginnen. Im Klassenzimmer gilt dann das Abstandsgebot nicht mehr, ansonsten wäre ein gemeinsamer Unterricht für die gesamte Klasse nicht möglich.
 

Sommerferien fühlen sich wegen Corona besser an

"Ferien geben einem dieses Freiheitsgefühl zurück"

© Hit Radio FFH

An den Grundschulen war in den beiden Wochen vor den Sommerferien bereits das Abstandsgebot weggefallen, die Schüler wurden wieder in Klassenstärke unterrichtet. Allerdings durften die Eltern entscheiden, ob sie ihr Kind zur Schule schicken oder zu Hause den Unterrichtsstoff lernen.

Nach den Sommerferien gilt dann wieder die Schulpflicht. Um sich davon befreien zu lassen, braucht es ein ärztliches Attest. Bildungsgewerkschaften sehen die Pläne des Landes kritisch.

Verkehrslage entspannter als sonst

Obwohl das große Verkehrschaos wegen Corona dieses Jahr ausbleiben sollte, kann es an einigen Stellen trotzdem sehr voll auf den Straßen werden.

Diesen Sommer werden viele zur Abkühlung in Richtung Nord- und Ostseeküste unterwegs sein, deshalb müssen Urlauber vor allem auf der A5 und der A7 in Richtung Norden mit Staus rechnen - auch weil es rund um Kassel viele Baustellen gibt.

Aber nicht nur auf den Autobahnen sollte mehr los sein, auch auf den regionalen Landstraßen. Viele bleiben zuhause und machen beispielsweise Ausflüge zum Edersee oder Diemelsee. Immerhin: auf den Autobahnen Richtung Süden sollte es dann entspannter werden.

nach oben