Nachrichten > Rhein-Main >

Süße Flaschenpost im Main gefunden

Flaschenpost aus dem Main - Wir haben die kleine Absenderin gefunden

Gesucht - gefunden: Julia Nestle und Daniel Fischer aus FFH Guten Morgen, Hessen machten einen Aufruf im Radio und suchten nach der 5-jährigen Merle aus Mühlheim-Lämmerspiel oder ihren Eltern. Denn eine zuckersüße Flaschenpost der Kleinen war jetzt im Main gefunden worden. Allerdings ohne Adresse. Und die Finder wollten sich gerne bedanken.

Merles Mama hörte den Aufruf und meldete sich bei Daniel und Julia. 

"Mein Name ist Merle. Ich bin 5 Jahre alt", steht in bunten Buchstaben auf einem großen Bogen Papier geschrieben. Er steckte in einer Plastikflasche, die einer Gruppe von Stand-Up-Paddlern auf dem Main in Frankfurt entgegentrieb. Einziges Problem: Merle hatte leider keine Adresse hinterlassen, damit sich die Finder bei ihr melden können.

Deshalb sind wir eingesprungen und haben gemeinsam mit euch nach der 5-jährigen Merle, die am 20. Mai 2020 ihre Flaschenpost auf die Reise schickte, gesucht. 

FFH-Hörerin Tamara Kämmerer war mit Kollegen am 11. September auf dem Main beim Stand-Up-Paddling. Auf dem Weg zurück ans Ufer schwamm ihnen die Flaschenpost entgegen.

Sie kommt von der 5-jährigen Merle aus Mühlheim-Lämmerspiel - so viel ließ sich sagen. Auch, dass das Kind die Flaschenpost während des Lockdowns auf den Weg geschickt hat. "Leider hat mein Kindergarten zu und ich muss viel zu Hause spielen", steht neben einer Zeichnung einer Fee und eines Einhorns geschrieben.

Außerdem: "Ich wünsche allen viel Gesundheit und Glück! Hoffentlich können wir bald alle wieder zusammen draußen spielen!"

FFH-Moderator Johannes Scherer telefoniert mit Merle

nach oben