Nachrichten > Südhessen >

Das Corona-Update für Südhessen/Rhein-Neckar

Corona-Update für Südhessen - Inzidenz im Odenwald knapp unter 100

Das Update informiert über alle wichtigen Entwicklungen bezüglich der Corona-Pandemie in Südhessen und der Metropolregion Rhein-Neckar. Ihr Kontakt zum FFH-Studio Südhessen in Darmstadt: suedhessen@FFH.de


An ganz vielen Orten ist es möglich, einen kostenlosen Corona-Schnelltest zu machen. Hier finden Sie einen Überblick der Test-Standorte aus den Landkreisen in Südhessen, der Stadt Darmstadt und der Stadt Mannheim:

Stadt Darmstadt

Landkreis Bergstraße

Odenwaldkreis

Landkreis Darmstadt-Dieburg

Kreis Groß-Gerau

Stadt Mannheim

Die Listen werden nach Angaben der Verantwortlichen ständig aktualisiert.


+++ Inzidenz im Odenwaldkreis knapp unter 100 +++

16.09.21, 10.42 Uhr

Aktuell sind acht Patienten im Gesundheitszentrum in Erbach wegen einer Corona-Infektion in Behandlung. Am Mittwoch steigt die Zahl der neue positive Corona-Testergebnisse um 19. Zehn weitere Personen gelten als genesen, die Zahl der Todesfälle bliebt konstant bei 174. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Berechnungen des Robert Koch-Instituts bei 98,2. In den vergangenen sieben Tagen erfasste das Gesundheitsamt 95 neue Corona-Infektionen.

+++ Auf dem Bahnhofsplatz wird geimpft +++

15.09.21, 06:59 Uhr

Passend zur bundesweiten Aktionswoche #HierWirdGeimpft macht der Impfbus des Kreises Groß-Gerau am Freitag (17.) und Samstag (18.) auf dem Bahnhofsplatz in Rüsselsheim Halt. Spontan und ohne Anmeldung können Impfinteressierte den Ärmel hochkrempeln und sich von 10 bis 18 Uhr gegen das Corona-Virus immunisieren lassen. Das Angebot richtet sich insbesondere an junge Menschen. Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren müssen von einer erziehungsberechtigten Person begleitet werden. Wer vorab die Aufklärungsmerkblätter und die Einverständniserklärungen auf der Webseite der Stadt herunterlädt, liest und ausfüllt, kann mögliche Warte- und Bearbeitungszeiten reduzieren. Mitzubringen zum Impfen sind ein Ausweis, nach Möglichkeit ein Impfpass und wenn vorhanden eine Versichertenkarte einer Krankenkasse.

+++ Vor-Ort-Impfaktionen im Odenwaldkreis +++

14.09.21, 10:58 Uhr

Für alle Bürgerinnen und Bürger über 18 gibt es im Odenwaldkreis folgende Vor-Ort-Möglichkeiten, sich mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson impfen zu lassen: Am 15. September von 14:00 bis 18 Uhr an der Wandelhalle in Bad König, am 19. September von 11:00 bis 14:00 Uhr an der Fritz-Walter-Halle in Lützelbach und am 22. September von 15:00 bis 18:00 Uhr bei Edeka Kampmann in Fränkisch-Crumbach. Es muss im Vorfeld kein Termin ausgemacht werden.

+++ Kinder und Kita-Mitarbeiter in Quarantäne +++

14.09.21, 09:46 Uhr

Vor einer Woche wurde ein Coronafall in der städtischen Kindertagesstätte Weidstraße im pfälzischen Frankenthal bekannt. Daraufhin griff die neue Absonderungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz: Alle Kontaktpersonen erhielten zunächst ein Betretungsverbot der Kita, konnten sich aber mittels PCR-Test „freitesten“ – ohne Wartezeit. Rund die Hälfte der insgesamt 44 betroffenen Kinder und Mitarbeiter kehrten im Laufe der Woche mit negativem Test in die Einrichtung zurück. Ende der Woche wurden dann unter diesen Rückkehrern zeitversetzt aber neue Infektionen festgestellt, so dass das Gesundheitsamt nun doch weitere Quarantänen angeordnet hat. Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Die Quarantäne wurde jeweils für zehn Tage ausgesprochen. Frühestens nach fünf Tagen kann sie durch einen negativen PCR-Test beendet werden. Eine Reihentestung soll in der Kita Weidstraße am Mittwoch (15.) angeboten werden.

+++ Weiter viele Fälle in Schulen und Kitas +++

14.09.21, 08:32 Uhr

In den ersten beiden Wochen des neuen Schuljahrs gab es an Hessens Schulen 1400 bestätigte Corona-Fälle. Das hat das Kultusministerium mitgeteilt. Davon betroffen ist auch der Kreis Bergstraße: Hier gibt es aktuell an vier Schulen in Bensheim und Viernheim neue Corona-Fälle, außerdem in zwei Kitas in Bensheim und Zwingenberg. Im Detail: Geschwister-Scholl-Schule in Bensheim, Heinrich-Metzendorf-Schule in Bensheim, Karl-Kübel-Schule in Bensheim, Alexander-von-Humboldt-Schule in Viernheim, je eine Kindertageseinrichtungen in Bensheim und Zwingenberg. Unter Quarantäne stehen im Odenwaldkreis außerdem einige Schülerinnen und Schüler der Freien Inklusive Schule Michelstadt & Erbach sowie von einer Klasse des Beruflichen Schulzentrums und einer der Grundschule am Hollerbusch in Michelstadt.

+++ Kreis lockert Corona-Maßnahmen +++

13.09.21, 09:14 Uhr

Der Kreis Darmstadt-Dieburg lockert seine Corona-Maßnahmen ab Montag (13.) wieder. Denn die Inzidenz liegt im Landkreis jetzt mehr als fünf Tage in Folge unter 100. So entfällt damit in der Gastronomie, beim Sport und bei Veranstaltungen draußen die 3G-Regel – in Innenräumen und Sporthallen gilt sie aber weiter. Bei Veranstaltungen sind wieder mehr Teilnehmer möglich: außen 500, innen 250. Hier hat der Kreis die Änderungen aufgeführt.

+++ Impfstart an Rüsselsheimer Schulen +++

10.09.21, 13.16 Uhr

An den Schulen in Trägerschaft der Stadt Rüsselsheim hat am Freitag das freiwillige Impfen begonnen. Hierfür ist der Kreis Groß-Gerau mit mobilen Impfteams unterwegs. Wenn die Eltern einverstanden sind, können sich Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren den Piks geben lassen. Die erste Aktion fand an der Max-Planck-Schule statt.

Gleich am Montag geht es mit dem Impfbus an der Alexander-von-Humboldtschule weiter, am Mittwoch und Donnerstag macht er an der Sophie-Opel-Schule halt und am darauffolgenden Dienstag an der Immanuel-Kant-Schule. Zum Abschluss gibt es am 27. September an der Gehart-Hauptmann-Schule Schutz gegen Infektionen.

© Stadt Rüsselsheim am Main / Volker Dziemballa
nach oben