Nachrichten > Südhessen >

Polizei untersagt Weiterfahrt von Pferdetransport

Illegaler Pferdetransport - Polizei untersagt Weiterfahrt

© dpa

Symbolbild

Einen Lastwagen, in dessen Anhänger zwei Pferde von Spanien bis nach Deutschland transportiert wurden, stoppten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am Mittwochmorgen auf der A 5.

Rasch stellte sich anschließend heraus, dass mit dem Transport gegen zahlreiche Vorschriften verstoßen wurde. Zum einen verfügte der Fahrer nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis und darüber hinaus konnten die Transporteure keine Zulassungen für den langen Transport von Pferden vorlegen. Es fehlten zudem der Nachweis einer ordnungsgemäßen Abnahme des Transports durch einen Veterinär in Spanien und zudem auch Hinweise hinsichtlich Krankheiten und Impfungen der Tiere.

Verstöße gegen Sozialvorschriften

Weiterhin stellten die Beamten auch mehrere Verstöße gegen die geltenden Sozialvorschriften, wie Lenk- und Ruhezeit, fest. Der 28 Jahre alte Fahrer gab zwar an, dass er in Frankreich eine erforderliche Pause für Mensch und Tier eingelegt habe, konnte dies den Ordnungshütern gegenüber aber nicht belegen. Die Polizei verständigte das Veterinäramt. Der Weitertransport der Pferde wurde untersagt und eine Quarantäne der Pferde angeordnet. Auf Fahrer und Unternehmen kommen nun Verfahren wegen tier- und verkehrsrechtlicher Verstöße zu. Insgesamt wurden Sicherheitsleistungen zur Verfahrenssicherung in Höhe von 4000 Euro erhoben.

nach oben