Nachrichten > Südhessen >

Happy End: Firma sponsert neues Bolzplatz-Tor

Nach Bolzplatz-Tor-Zerstörung - Welle der Hilfsbereitschaft in Lindenfels

© Stadt Lindenfels

Aus der Verankerung gerissen und völlig kaputt: Das zerstörte Tor am Bolzplatz in Lindenfels

Das war vergangene Woche der Aufreger in Lindenfels (Kreis Bergstraße): Der Ärger über ein zerstörtes Tor auf dem Bolzplatz. Aber gutes Ende: André Schmidt und sein Team von der Firma A.Gärten aus Niddatal-Assenheim hörte davon in FFH-Guten Morgen, Hessen und entschied spontan: Wir sponsern ein neues Tor! In der Zwischenzeit hat sich sogar noch mehr getan. 

Zerstörung über Nacht 

Dem TSV Lindenfels gehört der Bolzplatz, der sich unterhalb der Burg befindet. Nach Angaben der Stadtverwaltung sei der Platz eine Freizeiteinrichtung, die der Verein als kostenloses Angebot für die Lindenfelser Jugendlichen zur Verfügung stellt und gemeinsam mit der Stadt in Ordnung hält.

Dann aber der Schock: Vergangene Woche in der Nacht von Montag auf Dienstag (20. April) beschädigten Unbekannte ein Tor des Platzes schwer. Mehrere Spaziergänger zeigten den Schaden sofort der Stadt an, die den Ärger dann wiederum dem TSV mitteilte.

Das Tor wurde einfach abgebrochen, die Verankerung zerstört und daneben abgelegt. Den Schaden beträgt laut Stadtmitteilung mindestens 1500 Euro: ein neues Tor plus Montage. 

Riesen-Freude jetzt beim TSV

Doch dann kam nach einem Aufruf in FFH Guten Morgen, Hessen die gute Nachricht: Die Firma A. Gärten aus Niddatal-Assenheim spendiert dem Lindenfelser Bolzplatz ein neues Tor! Simone Spielmann ist die 1. Vorsitzende vom TSV Lindenfels, dem der Bolzplatz gehört. Sie freute sich total und sagte uns: "Ja, Wahnsinn! Das kam komplett unerwartet. Das ist mega! In zwei bis drei Wochen steht wieder ein funkelnagelneues Tor."

"Eine Lawine ins Rollen gebracht"

Als wir jetzt, eine gute Woche später, nachfragen, was sich denn schon getan hat, berichtet uns Simone Spielmann, dass sich mittlerweile auch andere Vereine und Organisationen aus dem Ort gemeldet, die helfen wollen, den Bolzplatz generell schöner zu gestalten, und "ein kleines Juwel" entstehen zu lassen. "Ihr habt da richtig eine Lawine ins Rollen gebracht", sagt die stolze Vorsitzende vom TSV Lindenfels. 

Vorsitzende Simone Spielmann bedankt sich

Der Bolzplatz des TSV Lindenfels wird jetzt "ein kleines Juwel"

Marc Wilhelm

Reporter
Marc Wilhelm

nach oben