Nachrichten > Südhessen >

Deutsche Meisterschaften in Gymnastik und Tanz

Gymnastik-Meisterschaften - In Dieburg fliegen Seile und Kegel

© Bernhard Fenn, TV Dieburg

Bei den Deutschen Meisterschaften in Gymnastik und Tanz messen sich die besten Gruppe des Landes.

Fliegende Seile, anspruchsvolle Tanzschritte und beeindruckende Gruppenchoreographien: In Dieburg werden jetzt am Wochenende sportliche Höchstleistungen erwartet: Bei den Deutschen Meisterschaften in Gymnastik und Tanz messen sich etwa zweihundert Gymnastinnen.

"Entschärfte Version" der Rhythmischen Sportgymnastik

Im Gegensatz zur Rhythmischen Sportgymnastik gibt es nicht nur Disziplinen mit Handgeräten, sondern auch den Tanz. Insgesamt ist die Sportart etwas breitensportlicher angelegt, sodass von ganz jungen Teilnehmern bis hin zu über Dreißigjährigen antreten.

© Bernhard Fenn, TV Dieburg

Die Vorfreude bei den Sportlerinnen ist riesig.

Licht am Ende des Corona-Tunnels

Nachdem die Deutschen Meisterschaften im letzten Jahr pandemiebedingt ausfallen mussten, seien sie jetzt das „Licht am Ende des Corona-Tunnels“, so Bernhard Fenn vom TV Dieburg. Besonders freut er sich über die vielen freiwilligen Helfer, die auf ihn zugekommen sind, um bei der Organisation zu unterstützen.

FFH-Reporter Marc Wilhelm über die DM in Dieburg

mit Bernhard Fenn vom Orga-Team

Die FFA Reporter für Südhessen fliegende Seile, anspruchsvolle Tanzschritte und beeindruckende Gruppen Choreos. Hier in Dieburg gibt 's jetzt am Wochenende sportliche Höchstleistungen zu sehen bei den Deutschen Meisterschaften in Gymnastik und Tanz messen sich etwa zwei Hundert Sportlerinnen Bernhard Fan vom TV Dieburg. Uns gesagt also erst mal ist es eine Atmosphäre eben von Deutschen Meisterschaften. Das heißt das sind schon hochklassige Teams am Start. Wir haben dort auch Leistungen, die außergewöhnlich sind. Das heißt also da ist ne doppelt oder sogar dreifach Drehung auf einem Fuß mit blinden Abwürfen, von Geräten und auch einem fangen ohnehin zu gucken, gibt häufig mal Szenenapplaus. Wenn dann ebenda zwanzig Geräte durch die Luft fliegen und die alle gefangen werden, dann Topçu richtig. Die Bude Bernhard Fan sagt auch nachdem die Deutschen Meisterschaften im vergangenen Jahr Pandemie bedingt ausfallen mussten, seien Sie jetzt das Licht am Ende des Corona Tunnels. Die ersten Wettkämpfe starten morgen Vormittag um elf Marc Wilhelm Dieburg

© FFH

Los geht's am Samstag

Die ersten Wettkämpfe starten am Samstag (2.) um 11 Uhr. Bis zu dreihundert Zuschauer dürfen unter Einhaltung der Hygieneregeln in die Halle. Wer nicht persönlich vorbeikommen kann, kann auch über den Livestream auf Sportdeutschland.tv mitfiebern.

nach oben