Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Feuer in Griesheim: Spendenkonto eingerichtet

Vater und Tochter starben - Spendenkonto nach Feuer in Griesheim

Viele Menschen bewegt der verheerende Brand in Griesheim mit zwei Toten. Die Stadt erreichten nach eigenen Angaben zahlreiche Anfragen von Spendenwilligen. Inzwischen wurde der Kontakt zu einer Griesheimer Familie hergestellt, die nach gemeinsamer Absprache mit der betroffenen Familie ein Konto für Geldspenden verwaltet. Auf diesem Konto werden speziell Geldspenden für die Durchführung der Bestattungen und Trauerfeier gesammelt, teilte die Stadt mit. Eine etwaige überschüssige Summe soll der betroffenen Familie zur freien Verfügung übergeben werden. Wir veröffentlichen hier die Informationen zum Spendenkonto:


Kontoinhaber: Roso/Crowdfunding, IBAN: DE47 5085 0150 0023 0199 22, Verwendungszweck: BRANDUNGLÜCKGRIESHEIM


Bei dem Brand am Sonntag war wahrscheinlich eine 13-Jährige ums Leben gekommen. Dies müsse aber durch eine rechtsmedizinische Untersuchung in den nächsten Tagen noch bestätigt werden, so die Polizei. Im Krankenhaus erlag der Vater des Mädchens kurz nach dem Brand seinen schweren Verletzungen. 

Gas schlagartig entzündet

Die Ursache des Feuers ist laut den Ermittlern nicht mehr feststellbar. "Aufgrund des Brandbildes deutet viel darauf hin, dass beim Umgang mit einer Gasflasche ein Fehler passiert sein könnte", sagte ein Sprecher der Polizei. Eine schlagartige Entzündung des entwichenen Gases könne zu dem tragischen Unglücksfall geführt haben. 

Haus vorerst unbewohnbar

Auch die 61-jährige Großmutter wurde verletzt. Ein 49-Jähriger erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Die 61-Jährige und der 49-Jährige hätten die Klinik inzwischen aber wieder verlassen. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar. Die Wohnungen haben erhebliche Brand- und Rußschäden erlitten. Der Schaden werde auf mindestens 350.000 Euro geschätzt.

nach oben