Nachrichten > Südhessen >

Feuerwehren im Dauereinsatz: Mehrere Brände im Kreis Darmstadt-Dieburg

Feuerwehren im Dauereinsatz - Mehrere Brände im Kreis Darmstadt-Dieburg

© dpa

Symbolbild

Seit Donnerstagnacht (11.) haben mehrere Brände im Landkreis Darmstadt-Dieburg die Feuerwehr und Polizei stundenlang beschäftigt.

Zuerst Feuer zwischen Münster und Dieburg

Gegen 4 Uhr alarmierten nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei Passanten die Rettungsleitstelle, weil sie in der Nähe der Munastraße in Münster Brandgeruch feststellten. Auch ein Polizeihubschrauber half aus der Luft beim Suchen der genauen Stelle. Wie sich herausstellte, brannte ein etwa halber Hektar großes Waldstück zwischen Münster und Dieburg. Die Wehren aus Münster, Dieburg, Eppertshausen, Babenhausen, Pfungstadt und Groß-Bieberau konnten die Flammen unter Kontrolle bringen. Die Einsatzmaßnahmen dauerten etwa fünf Stunden.

Seitenstreifen brennt

Am Mittag gegen 12.20 Uhr wurde die Polizei dann über einen brennenden Seitenstreifen entlang der B45 in Groß-Umstadt informiert. Für die Löscharbeiten musste die Bundesstraße im Bereich der Kompostierungsanlage und dem "Semder Kreuz" für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Böschungsbrand in Groß-Bieberau

Kurz darauf kam es gegen 14 Uhr zu einem Böschungsbrand bei der Landstraße 3106 in Groß-Bieberau. Hierbei wurde die Straße zwischen der Abzweigung Niedernhausen und Lichtenberg für ungefähr 45 Minuten voll gesperrt. Die Ermittlungen zu den Brandursachen und den Schadenshöhen laufen.

Marc Wilhelm

Reporter
Marc Wilhelm

Auch interessant
Auch interessant
    Trockenheit und Brandstiftung Dieses Jahr 260 Waldbrände in Hessen

Brände haben in den hessischen Wäldern in diesem Jahr eine Fläche von etwa 130…

nach oben