Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

OB-Wahl Heidelberg: Amtsinhaber Eckart Würzner gewinnt

OB-Wahl Heidelberg - Amtsinhaber Eckart Würzner gewinnt

Theresia Bauer (links, Bündnis 90/Die Grünen), ehemalige baden-württembergische Wissenschaftsministerin, und Eckart Würzner (parteilos), amtierender Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, geben sich im Rathaus nach dem ersten Wahlgang der Oberbürgermeisterwahl die Hand
© dpa

Theresia Bauer (links, Bündnis 90/Die Grünen), ehemalige baden-württembergische Wissenschaftsministerin, und Eckart Würzner (parteilos), amtierender Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, geben sich im Rathaus nach dem ersten Wahlgang der Oberbürgermeisterwahl die Hand (Archiv).

Fast 110.000 Wahlberechtigte haben am Sonntag in Heidelberg darüber abgestimmt, wer neuer Oberbürgermeister der nordbadischen Universitätsstadt wird. Am Ende hat sich Amtsinhaber Eckart Würzner durchgesetzt. 

Das parteilose Stadtoberhaupt kommt laut vorläufigem amtlichem Ergebnis auf 54 Prozent der Stimmen. Grünen-Herausforderin Theresia Bauer holte 42 Prozent. Damit tritt Würzner seine dritte Amtszeit an.

Direktwahl hat entschieden 

Anders als bei uns in Hessen können in Baden-Württemberg in der entscheidende Runde einer Direktwahl mehr als zwei Bewerber antreten. Wer die meisten Stimmen bekommt, gewinnt. 

Amtsinhaber im ersten Wahlgang auf Platz 1

Im ersten Wahlgang vor drei Wochen waren neun Kandidaten angetreten. Hier hatte Würzner 45,9 Prozent der Stimmen eingefahren. Bauer erreichte 28,6 Prozent. Leuzinger kam auf 1,79 Prozent. Der SPD-Kandidat Sören Michelsburg, mit 13,5 Prozent Drittplatzierter, hatte seine Kandidatur vor dem zweiten Wahlgang zurückgezogen.

Mehr aus Südhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Südhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
Südhessen-News
0:30
Südhessen-Wetter
1:15
Veranstaltungs-Tipps
Anzeige
Aus dem Netz
nach oben