Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Brandstifter zünden Feuerwehrhaus in Birkenau an

Ermittlungen in Birkenau - Einbrecher legen Feuer bei der Feuerwehr

© Feuerwehr Weinheim

Nach dem Feuer in der Nacht zum Mittwoch (4.) bei der Feuerwehr in Birkenau im Kreis Bergstraße kommen mehr Details ans Licht. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde der Brand in dem Feuerwehrgerätehaus offenbar von Einbrechern absichtlich gelegt.

Türen aufgebrochen, Räume verwüstet

Demnach ist der Brand wahrscheinlich in einem Büro im ersten Stock des Feuerwehrgerätehauses ausgebrochen. Und hier waren laut Polizei zuvor offenbar Einbrecher am Werk. Fenster und Türen seien aufgebrochen, Räume verwüstet worden.

Mindestens 150.000 Euro Schaden

Die Flammen breiteten sich dann über das Treppenhaus bis aufs Dach aus. Die Kripo schätzt den Schaden auf mindestens 150.000 Euro. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist.

Glück für die Retter: Fahrzeuge und auch die ganze Feuerwehr-Technik in der Halle des Gerätehauses wurden nicht zerstört, so dass die Freiwillige Feuerwehr in Birkenau weiter einsatzfähig bleibt.

nach oben