Nachrichten > Südhessen >

Dürre: Riedstadt macht "Grünflächen-Flashmob"

Aktion für durstige Bäume - Riedstadt macht "Grünflächen-Flashmob"

© Stadt Riedstadt

Riedstadts Bürgermeister Marcus Kretschmann: Wasserspende fürs städtische Grün

Wegen der extremen Trockenheit greift die Stadt Riedstadt (Kreis Groß-Gerau) zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Sie hat ihre Bürger für Samstagnachmittag (11., 13 Uhr) zu einem sogenannten „Grünflächen-Flashmob“ aufgerufen. 

Die Wiesen und Bäume in Riedstadt haben wegen des Glut-Sommers in den vergangenen Wochen einfach nur Durst. Deshalb die Idee im Rathaus: ein „Grünflächen-Flashmob“. Jeder Riedstädter soll mit zwei Eimern oder Gießkannen Wasser eine städtische Grasfläche oder einen Straßenbaum in seiner unmittelbaren Nachbarschaft gießen. Und die Freiwilligen helfen damit natürlich auch den Bauhof-Mitarbeitern, denn die kommen beim Bewässern nicht mehr hinterher.

Bürgermeister Marcus Kretschmann geht dabei ebenfalls mit gutem Beispiel voran und beteiligt sich an der Gemeinschaftsaktion, so die Mitteilung der Riedstädter Stadtverwaltung.

Marc Wilhelm

Reporter:
Marc Wilhelm

nach oben