Nachrichten > Südhessen >

Kleinkind schwer misshandelt - Prozess in Mannheim

Dreijähriger durchlebt Qualen - Prozess gegen Pflegeeltern hat begonnen

© dpa

Das Eingangsportal des Amtsgerichts in Mannheim (Archiv)

Weil es seinen Pflegesohn brutal misshandelt haben soll, steht ein Ehepaar in Mannheim vor Gericht. Die 44-jährige Frau und ihr gleichaltriger Mann sind vor dem Amtsgericht wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Misshandlung von Schutzbefohlenen angeklagt. Der damals drei Jahre alte Junge war im September 2017 nach einem Dreivierteljahr aus der Familie geholt und zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden.

Staatsanwalt verliest Liste von Misshandlungen

Staatsanwalt Tobias Lutz verlas eine ganze Liste von Misshandlungen - von Schlüsselbeinbruch bis zu Nahrungsentzug. Diese Taten werden vor allem der Mutter zur Last gelegt. Der Vater habe den Jungen mindestens einmal geschlagen und unterlassen, das Kind vor den Attacken seiner Frau zu schützen. Nach dem Verlesen der Anklage wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Das Urteil wird voraussichtlich am 28. Februar verkündet.

 

nach oben