Nachrichten > Südhessen >

Paar soll falsche Markenkleidung verkauft haben

Polizei ermittelt gegen Paar - Im großen Stil gefälschte Mode verkauft?

© Polizeipräsidium Südhessen

Kistenweise Kleidungsplagiate in Lagerräumen im Kreis Bergstraße

Die Polizei verdächtigt ein Paar aus Heppenheim, im großen Stil gefälschte Marken-Klamotten angeboten und verkauft zu haben. Die Ermittler gehen von einem Schaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro aus. 

Von Armani oder Tommy Hilfiger

In den Lagerregalen stapeln sich Jacken, Pullover und T-Shirts bekannter Hersteller: Armani zum Beispiel oder Tommy Hilfiger. Aber: definitiv gefälscht. Das belegen auch Gutachten, sagt eine Polizeisprecherin.

Verkauf lief online

Mehr als 1300 einzelne Bekleidungsstücke habe das Heppenheimer Paar, das eine Dienstleistungsfirma an der Bergstraße betreibt, in den Geschäftsräumen gelagert. Kistenweise haben die Ermittler der Heppenheimer Kripo die sichergestellten Klamotten aus der Firma des Paars getragen. Der Verkauf lief über verschiedene Online-Plattformen, so die Polizei weiter.

Marc Wilhelm

Reporter:
Marc Wilhelm

nach oben