Nachrichten > Südhessen >

Polizei verbietet Lkw-Fahrern die Weiterfahrt

Immer wieder sonntags - Polizei verbietet Lkw-Fahrern Weiterfahrt

© dpa

Symbolfoto

Die Autobahnpolizei hat bei erneuten Kontrollen an Tank- und Rastanlagen wieder betrunkene Lastwagenfahrer aus dem Verkehr gezogen. In Südhessen erwischten die Beamten am Sonntagabend fünf Fahrer mit Alkohol im Blut und untersagten ihnen die Weiterfahrt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sie durften erst im Laufe des Montags wieder die Motoren starten.

Bis zu 2,75 Promille

Der unrühmliche Spitzenwert wurde demnach am Rasthof Büttelborn bei einem Fahrer aus Osteuropa mit 2,75 Promille gemessen. Ein weiterer Sattelzugfahrer erreichte einen Atemalkoholwert von 1,97 Promille. Insgesamt wurden an den Rastanlagen Pfungstadt West und Ost, Büttelborn und Bergstraße 40 Fahrer kontrolliert.

Schon mehrfach Kontrollen

In den vergangenen Wochen hat die hessische Polizei bereits mehrmals Lastwagenfahrer vor Ablauf des Sonntagsfahrverbots kontrolliert. So hatten etwa Ende Januar 190 von 1200 Fahrern Alkohol getrunken - 79 von ihnen so viel, dass sie eine Zwangspause einlegen mussten.

 

nach oben