Nachrichten > Südhessen >

Viernheim: Einparken mit teuren Folgen

Teure Folgen in Viernheim - Einparken verursacht 38.250 Euro Schaden

© dpa

Symbolfoto

Ein missglückter Einpark-Versuch eines Autofahrers hat in Viernheim im Kreis Bergstraße teure Folgen: Unter anderem musste das Technische Hilfswerk anrücken, um eine Laden-Fassade abzustützen. 

Schaufenster und Mauerwerk beschädigt

Ob ein 74 Jahre alter Audi-Fahrer durch eine Fehlbedienung zwei Autos und in der Folge eine Schaufensterscheibe samt Mauerwerk in der Kettelerstraße beschädigt hat, ermitteln jetzt Beamte der Polizeistation Lampertheim-Viernheim. Fest steht aber, dass der angerichtete Schaden beträchtlich ist: 38.250 Euro haben die Beamten für den Gesamtschaden berechnet.

Vorne Cabrio, hinten Suzuki

Nach bisherigen Ermittlungen wollte der Viernheimer auf einem Parkplatz sein Audi mit Automatikgetriebe einparken. Hierbei touchierte er beim Vorwärtsfahren ein geparktes Audi Cabrio am Heck und stieß beim Rückwärtsfahren so heftig gegen einen Suzuki Swift, dass das Auto in die Schaufensterscheibe geschoben wurde.

Für die Sicherung der Außenfassade war das Technische Hilfswerk im Einsatz. Das Auto des 74-Jährigen wurde abgeschleppt.

Marc Wilhelm

Reporter:
Marc Wilhelm

nach oben