Nachrichten > Südhessen >

Diskussion um Kunstwerk auf Trafo-Häuschen

Diskussion um Denkmalschutz - Kunstwerk auf Trafo-Häuschen soll weg

In Rüsselsheim gibt’s derzeit Diskussionen um ein Trafo-Häuschen am Opelplatz. Jahrelang haben das Sprayer mit draufgesprühten Sprüchen verschandelt. Die Stadtwerke hatten das Häuschen von Profi-Graffiti-Künstler verschönern lassen. Die Denkmalbehörde will das Kunstwerk aber wieder entfernen lassen. Jetzt ist ein Gespräch mit dem Rüsselsheimer Oberbürgermeister geplant.

Porträts statt dummer Sprüche

Den Anwohnern am Opelplatz gefällt das in Blau-Tönen gestaltete Häuschen. Statt auf Sprüche wie "Asozial Rüsselsheim" gucken sie jetzt - passend zum Thema Strom - auf die Portraits von dem deutschen Physiker Georg Simon Ohm und von Alexander Stuttmann. Der hatte in Rüsselsheim das erste Elektrizitätswerk bauen lassen. Auch Passanten falle das Häuschen immer wieder positiv auf, sagt Anwohner Jörg Kallnischkies.

"Wir sind der Schmierereien überdrüssig"

Jörg Kallnischkies

Anwohner am Opelplatz

© FFH

Kunstwerk passt nicht zum Denkmalschutz

Der Opelplatz steht allerdings unter Denkmalschutz. Das Trafo-Häuschen sei für sich genommen schon ein Fremdkörper, der jedoch zur Stromversorgung des Gebiets notwendig und somit zu akzeptieren sei. "Die Gestaltung ist so zu halten, dass ihm kein dem Platz und der Gesamtanlage dominierendes Erscheinungsbild zukommt", heißt es von der Stadtverwaltung. Die Farbe und die gebäudehohen Portraits seien der Gesamtanlage fremd. Das Kunstwerk soll also wieder weg.

Angst vor illegalen Sprayern

Bei den Anwohnern trifft diese Entscheidung nicht auf Verständnis. Sie befürchten, dass die überstrichene Fassade erneut illegale Sprayer anlocken könnte. Und warum der Ort unter Denkmalschutz steht, können sie auch nicht nachvollziehen. 

"Der Charakter der Arbeitersiedlung ist schon lange verloren gegangen"

Jörg Kallnischkies

Anwohner am Opelplatz

© FFH

Streichen oder begrünen

Stadt und Denkmalschutzbehörde wollen das beliebte Kunstwerk auf dem Trafo-Häuschen dennoch entfernen lassen. Die bisherigen Vorschläge: Einfarbig streichen oder begrünen lassen.

nach oben