Nachrichten > Südhessen >

Schüler aus Rimbach bleiben zuhause

Corona-Tests bisher negativ - Rimbacher Schüler bleiben zuhause

© dpa

Die Mitarbeiterin eines Gesundheitsamts nimmt einen Test-Abstrich (Archiv)

In der in Quarantäne genommenen Schülergruppe aus Rimbach im Kreis Bergstraße gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung bislang keine nachgewiesene Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Dem Gesundheitsamt liege eine vorläufige Mitteilung des Labors vor, dass das Testergebnis bei sechs Teilnehmern der Klassenfahrt nach Südtirol negativ sei, teilte der Kreis mit. In zwei Fällen sei allerdings eine Grippe-Infektion (Influenza A) nachgewiesen worden.

14 Tage in Quarantäne

Aus Sorge vor einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 müssen 99 Schüler und zehn Betreuer der Klassenfahrt der Martin-Luther-Schule in Rimbach vorerst zu Hause bleiben. "Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Reisegruppe wurden vorsorglich für 14 Tage in Quarantäne genommen", teilte die Schule im Kreis Bergstraße mit.

Skifahren im Ahrntal

Die Reisegruppe mit Siebtklässlern war seit gut einer Woche zum Skifahren im Ahrntal gewesen. Mehrere Teilnehmer zeigten Symptome wie bei einem grippalen Infekt oder einer Grippe, die so auch bei einer Ansteckung mit dem Coronavirus auftreten können. Das Gesundheitsamt ordnete als Vorsichtsmaßnahme für alle Reiseteilnehmer nach ihrer Rückkehr am Freitagabend Quarantäne an. Südtirol war jüngst zum Risikogebiet für das neuartige Coronavirus erklärt worden.

"Risiko einer möglichen Verbreitung reduziert"

Christian Engelhardt

Landrat Kreis Bergstraße

© FFH

Schulleiterin: "Fahrt nach Südtirol war geprüft worden"

Beate Wilhelm, die Schulleiterin der Martin-Luther-Schule, äußerte sich in einem Statement: „In den Tagen vor der Fahrt ist von der Schulleitung unter Einbindung aller Schulgremien intensiv geprüft worden, ob die Fahrt stattfinden kann. In Rücksprache mit den zuständigen schulischen Institutionen, der Elternschaft, den begleitenden Lehrkräften sowie dem Reiseveranstalter wurde die Entscheidung getroffen, die Fahrt auf freiwilliger Basis stattfinden zu lassen, da das Reiseziel zu diesem Zeitpunkt nicht in einem vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogebiet lag."

Quarantäne auch für Schüler aus Griesheim

Auch für mehrere Dutzende Schüler und Lehrer der Gerhart-Hauptmann-Schule aus Griesheim bei Darmstadt gilt ab sofort: 14 Tage Haus-Quarantäne. Auch hier war eine größere Gruppe der achten Klassen auf einer Wintersportfahrt im Ahrntal in Südtirol. 


Allgemeine Informationen des Gesundheitsamts in Heppenheim

Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass Menschen, die einen Verdacht haben, mit dem Coronavirus infiziert zu sein, sich in jedem Fall zunächst telefonisch an ihren Hausarzt, das Gesundheitsamt oder den Ärztliche Bereitschaftsdienst (Rufnummer 116 117) wenden sollten. Informationen zum Coronavirus gibt es hier auf der Website des Kreises Bergstraße. Dort sind auch die Rufnummer der Info-Hotlines des Landes Hessen und des Bundes aufgeführt.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus haben wir hier zusammengefasst.

nach oben