Nachrichten > Südhessen >

Corona-Alltags-Helfer made in Dieburg

Alltags-Helfer made in Dieburg - "So ein bisschen Captain Hook-mäßig"

Mit beiden Händen den Einkaufswagen schieben oder immer wieder verklebte Türgriffe anfassen müssen: In Corona-Zeiten beschleicht einen jedes Mal ein ungutes Hygiene-Gefühl. Wie viele Leute haben da vorher dran gelangt?

Die Firma Solidtec aus Dieburg hat sich genau dafür einen neuen Alltagshelfer einfallen lassen: den sogenannten „Multigrabber“ – einen Mulitfunktionsgreifer aus Plastik, mit dem sich zum Beispiel auch der Einkaufswagen schieben lässt, ohne die Wagenstange anfassen zu müssen. Durch einen Haken kann man ihn sogar als "Fingerersatz" beim Bezahlen an der Kasse mit EC-Karte benutzen, um die PIN einzugeben.

"Unspektakulärer Alltagshelfer"

Philip Kolb

Kundenbetreuer bei Solidtec

© FFH

Hygiene-Tool ist spülmaschinenfest

Der "Multigrabber" made in Dieburg kann nach seiner Anwendung desinfiziert oder einfach auch in der Spülmaschine gewaschen werden. Sein Aussehen beschreibt Solidtec-Mitarbeiter Philip Kolb schmunzelnd als "so ein bisschen Captain Hook-mäßig" - wegen des Hakens an der Spitze. Mehr als 25.000 Stück wurden nach Firmenangaben schon in Südhessen hergestellt. Und die Produktion liefe weiter auf Hochtouren. 

120 Mitarbeiter am Standort

Solidtec hat sich auf die Fertigung von Kunststoffprototypen spezialisiert, beschäftigt etwa 120 Mitarbeiter und besteht seit 25 Jahren. Das Unternehmen macht nach eigener Darstellung einen Jahresumsatz von 12 Millionen Euro.

Marc Wilhelm

Reporter
Marc Wilhelm

nach oben