Nachrichten > Südhessen >

Feuer in einem Holz-Betrieb in Groß-Bieberau

Rund 400.000 Euro Schaden - Feuer in einer Holzfirma in Groß-Bieberau

Die Scheune eines Holzverarbeitungs-Betriebs auf einem Grundstück in der Jahnstraße in Groß-Bieberau ist am Donnerstagmittag in Brand geraten. Polizei und Rettungskräfte waren mit etwa 100 Einsatzkräften vor Ort. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Bewohner der umliegenden Häuser konnten rechtzeitig ins Freie gelangen.

Maschinen zerstört

Durch die schnellen Löscharbeiten der Feuerwehren aus Groß-Bieberau und den umliegenden Ortsteilen konnte das Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Wohnhaus noch rechtzeitig verhindert werden. Die Scheune aus Holz ist jedoch komplett ausgebrannt. Durch das Feuer sind Werkzeuge, Maschinen sowie mehrere gelagerte Gasflaschen der Holzverarbeitungsfirma beschädigt oder zerstört worden.

Ursache noch unklar

Nach ersten Schätzungen der Polizei dürfte der Sachschaden bei mindestens 400.000 Euro liegen. Warum in der Scheune das Feuer ausbrechen konnte, muss noch von den Brandexperten der Polizei ermittelt werden. Ab wann das einsturzgefährdete Gebäude betreten werden kann, stand zunächst nicht fest.

nach oben