Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Ein Jahr Diesel-Fahrverbot: Darmstadt zieht Bilanz

Ein Jahr Diesel-Fahrverbot - Stadt Darmstadt zieht Bilanz

© dpa

Symbolbild

Seit genau einem Jahr gilt in Darmstadt auf Teilen zweier Hauptverkehrsstraßen ein Dieselfahrverbot und ein Tempolimit.

So sollen die schlechten Luftwerte verbessert werden. Allerdings haben fast 17.000 Auto- und Lastwagenfahrer das Verbot bisher ignoriert. Das belegen aktuelle Zahlen der Stadt. Oberbürgermeister Jochen Partsch hat dafür kein Verständnis.

 

Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch kündigt Kontrollen an

© FFH

Messwerte in der Heinrichstraße verbessert

In Teilen fällt die Zwischenbilanz der Stadt aber auch positiv aus: Insgesamt gehe die Zahl der Fahrverbots-Ignoranten in letzter Zeit zurück. Besonders auf dem Abschnitt der Heinrichstraße hätten sich außerdem die Messwerte gebessert.

Weiter schlechte Luft auf Hügelstraße

Sorgenkind bleibt die Hügelstraße am Cityring. Hier werden die Grenzwerte zum Teil weiter überschritten. Die Deutsche Umwelthilfe sagt, die Hügelstraße sei einer der schmutzigsten Orte Deutschlands. Denkbar sei deshalb hier aus Sicht des Umweltverbands ein noch strengeres Fahrverbot oder sogar Schritttempo.

nach oben