Nachrichten > Südhessen >

Hochstraße Süd: Abriss in Ludwigshafen startet

Marode Hochstraße Süd - Abrissarbeiten in Ludwigshafen starten

© dpa

Die marode Hochstraße Süd in Ludwigshafen ist einsturzgefährdet und seit August gesperrt.

In Ludwigshafen beginnt diesen Donnerstag der Abriss der maroden Hochstraße Süd. Sie ist eine zentrale Verkehrsachse der Rhein-Neckar-Region - und bereits seit August gesperrt.

Statiker schlagen Alarm: In der Brückenkonstruktion gibt es bedenkliche Risse, ein auf pilzförmigen Pfeilern sitzendes Teilstück ist einsturzgefährdet. Der Abriss unumgänglich. Den erledigt ein 70 Tonnen schwerer Spezialbagger.

Neubau bis 2025 geplant

Bis spätestens Oktober soll die Hochstraße Süd weg sein – durch die Corona-Krise hat sich ihr Abriss schon verzögert. Und weil keine Zeit mehr zu verlieren ist, wird auch der Feiertag für die Arbeiten genutzt. Ludwigshafen hofft auf einen Neubau der zentralen Verkehrsachse für die ganze Region bis etwa 2025.

nach oben