Nachrichten > Südhessen >

Dietmar Hopp erhält den Karl Kübel Preis

Verleihung in Bensheim - Dietmar Hopp erhält den Karl Kübel Preis

© Dietmar Hopp Stiftung/Thomas Neu

Dietmar Hopp inmitten von Kindern auf einer seiner gestifteten Spielanlagen

Die Karl Kübel Stiftung mit Sitz in Bensheim verleiht in diesem Jahr den Karl Kübel Preis an Dietmar Hopp. Der Unternehmer erhält den mit 25.000 Euro dotierten Preis für sein herausragendes und vielfältiges Engagement für Kinder. Das Preisgeld kommt seiner Stiftung zugute. Die Karl Kübel Stiftung verleiht die Auszeichnung am 23. September in Bensheim

Seit 1995 mit Stiftung engagiert

Der diesjährige Preisträger Dietmar Hopp ist deutschlandweit vor allem als SAP-Mitbegründer und Mäzen des Fußballclubs TSG 1899 Hoffenheim bekannt. „Dietmar Hopp engagiert sich seit vielen Jahren in herausragender Weise für Kinder. Mit seiner 1995 gegründeten Stiftung fördert er Projekte in den Bereichen Soziales, Bildung, Sport und Medizin. So erhalten Kinder auf vielfältige Art Unterstützung und bessere Zukunftschancen“, begründet Vorstandsmitglied Daniela Kobelt Neuhaus die Entscheidung der Karl Kübel Stiftung.

Königlicher Besuch in Bensheim

Der renommierte Karl Kübel Preis hat bereits Tradition und wird in diesem Jahr zum 21. Mal vergeben. 15 Mal konnten sich vorbildliche Projekte über eine Auszeichnung freuen. Seit 2015 zeichnet die Stiftung prominente Persönlichkeiten für ihr überdurchschnittlich hohes Engagement für Kinder und Familien aus: im vergangenen Jahr Königin Silvia von Schweden, davor zum Beispiel Musiker Peter Maffay, Ex-Fußball-Nationalspieler Gerald Asamoah und Schauspielerin Maria Furtwängler.

FFH-Reporter Marc Wilhelm über Preisträger Dietmar Hopp

Im Statement: Matthias Wilkes, Stiftungsratsvorsitzender der Karl Kübel Stiftung

© FFH
© dpa

Königin Silvia von Schweden bei der Preisverleihung in Bensheim im vergangenen Jahr 

Marc Wilhelm

Reporter
Marc Wilhelm

nach oben