Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Illegales Autorennen - Autos beschlagnahmt

Drei junge Männer geben Vollgas - Illegales Rennen - Autos beschlagnahmt

© dpa

Symbolbild

Ein 25-jähriger Mann und zwei 22-Jährige haben sich am Abend mit einem grauen BMW 316i, einem schwarzen Mercedes 190 E und einem schwarzen BMW 328i ein verbotenes und gefährliches Rennen in Wiesbaden geliefert.

Die Polizei konnte die Raser stellen.

Mit Hupsignalen als "Startschuss"

Die Männer aus Mainz und Mainz-Kostheim fielen zunächst einem Zeugen auf der Hochheimer Straße auf, als sie zunächst mit geringer Geschwindigkeit nebeneinander in Fahrtrichtung Hochheim fuhren. Laut Zeugenaussage gab es dann drei vereinbarte Hupsignale, worauf die drei Vollgas gaben.

Nach "U-Turn" wieder zurück gerast

Die drei Fahrzeuge seien dann mit hohem Tempo bis zur Kreuzung Hochheimer Straße / Uthmannstraße gerast und hätten dort in Form eines U-Turn um 180 Grad gewendet. Anschließend sollen die drei Fahrzeuge die Hochheimer Straße in Richtung Aral Tankstelle in gleicher Formation entlang gerast sein.

Autos und Führerscheine beschlagnahmt

Die Fahrzeuge, die Führerscheine und die Mobiltelefone der Männer wurden beschlagnahmt. Die drei erwartet ein Strafverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Zeugen werden gebeten, sich beim zweiten Polizeirevier in Wiesbaden, unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 zu melden.

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben