Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Integrationspreis für Flüchtlingsinitiativen

Wiesbadener Integrationspreis - Flüchtlingsinitiativen ausgezeichnet

© dpa

Die Gewinner des Wiesbadner Integrationspreises stehen fest: Es sind dieses Jahr das Netzwerk für Integrationspartner Gemeinsam-in-Wiesbaden mit dem Projekt „Netzwerk für Integrationspaten“ und das Projekt „NeW – Fachberatungsstelle für traumatisierte geflüchtete Menschen“ des Psychosozialen Zentrums Süd der Werkgemeinschaft.

„Es ist das erste Mal in der Geschichte des Integrationspreises, dass wir zwei Preisträger haben“, erklärt Integrationsdezernent Christoph Manjura. „Beide Projekte konnten die Jury überzeugen, weil sie ganz unterschiedliche Angebote und Ansätze verfolgen und zugleich beide von "herausragender Qualität sind.

Plattform für Flüchtlings-Initiativen

“Gemeinsam-in-Wiesbaden, „Netzwerk für Integrationspaten“ ist ein Zusammenschluss von Netzwerk- und Kooperationspartnern, die sich für Ehrenamtliche, die Geflüchtete begleiten, einsetzen, um deren Integrationsprozess zu unterstützen. Es ist eine Art Austauschplattform, wo sich die Intitiativen gegenseitig unterstützen. Adriana Ruiz sagt stellvertretend für das Netzwerk: „Wir möchten diesen Preis auch nutzen, um auf uns aufmerksam zu machen und um weitere Freiwillige zu werben. Der Integrationsprozess ist noch lange nicht abgeschlossen." 

Das Gefühl nicht allein zu sein

NeW „Neue Wege in Wiesbaden“ berät Geflüchtete, die hier Fuß fassen wollen.  Angeboten werden aber auch Traumaberatung.   Für betroffene Menschen ist es wichtig zu erkennen, dass sie nicht allein sind“, sagt – stellvertretend für das gesamte Team – Alena Rompf, Koordinatorin NeW Wiesbaden.

 „Das umfangreiche Angebotsspektrum und das hohe Engagement beider Projekte sowie die große Zielgruppe, die beide Projekte erreichen und die unterschiedlichen und vielfältigen Aktivitäten der Preisträger/-innen sind für die nachhaltige Integration von herausragende Bedeutung“, lobt Sozialdezernent Manjura. 

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

nach oben