Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Fernwärme für das Viktoriaviertel

Netz wird ausgebaut - Fernwärme auch für das Viktoriaviertel

© dpa

Das ESWE-Fernwärmenetz versorgt bereits viele Teile des Wiesbadener Stadtgebietes. Jetzt geht der Ausbau weiter.

Fernwärme für neue Wohnanlage

Ab 1. Februar beginnt ESWE Versorgung mit der Erweiterung des Wiesbadener Fernwärmenetzes zwischen der Lessingstraße und der Viktoriastraße. Dort werden die im Bau befindliche Wohnanlage "Kaiserhöfe" in der Frankfurter Straße und die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) in der Lessingstraße ans Netz angeschlossen und mit Wärme versorgt.

Rohre auf 720 Metern Trassenlänge

Die kunststoffummantelten Stahlleitungen haben einen Innendurchmesser von 15 Zentimetern. Diese werden in einer Tiefe von 1,60 Metern verlegt, die Trassenlänge beträgt 720 Meter.

Straßensperrungen und Behinderungen

Durch die umfangreichen Tief- und Rohrbauarbeiten kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Eine Teilsperrung muss in der Lessingstraße vorgenommen werden, diese wird dann stadtauswärts zur Einbahnstraße. Zudem werden phasenweise die Mainzer Straße zwischen Hausnummer 46 und 58 voll gesperrt sowie die Augustastraße von Hausnummer 1 bis 11 und die Viktoriastraße ab Hausnummer 3 bis 23.

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben