Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Katrin Eder: Vom Rathaus ins Ministerium

Mainz verliert Dezernentin - Katrin Eder: Vom Rathaus ins Ministerium

© dpa

Vom Rathaus ins Umweltministerium: Katrin Eder (Grüne)

Katrin Eder, Dezernentin der Landeshauptstadt Mainz für Umwelt, Grün, Energie und Verkehr, wird neue Staatssekretärin im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz.

Ebling: "Mainz verliert kompetente Dezernentin"

Für Oberbürgermeister Michael Ebling eine gute Nachricht: „Der Wechsel in das Ministerium von Anne Spiegel ist ein großer Gewinn für die Landesregierung und stärkt auch die Position der Landeshauptstadt Mainz. Ich gratuliere Katrin Eder zur neuen Aufgabe. Allerdings verliert die Landeshauptstadt mit Katrin Eder auch eine erfolgreiche und kompetente Dezernentin, die seit ihrem Amtsantritt am 2011 der Umwelt und Verkehrspolitik in Mainz ihren Stempel aufgedrückt hat und ich persönlich verliere eine zuverlässige Kollegin, mit der ich gerne im Stadtvorstand zusammengearbeitet habe."

Mainzer Klimaziele bleiben bestehen

"Insbesondere ihr Einsatz für den Klimaschutz und der konsequente Ausbau der Radinfrastruktur waren erfolgreiche Schwerpunkte ihrer Arbeit“, so Ebling. 

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben