Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Rheingau-Taunus: Stolz neuer Kreistagsvorsitzender

Kreistag Rheingau-Taunus - André Stolz ist neuer Vorsitzender

© CDU-Hessen

Der Kreistag des Rheingau-Taunus-Kreises hat André Stolz zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Wahl am Dienstagabend fand zwischen dem CDU-Mann und Klaus Gagel von der AfD statt, nachdem der Amtsvorgänger, Bundestagsabgeordneter Klaus-Peter Willsch, auf eine erneute Kandidatur verzichtete. Auch der von SPD und Grünen kurzfristig ins Rennen geschickte Georg Mahr zog seine Kandidatur vor der Wahl zurück.

CDU behält Vorsitz

Stolz erhielt in der geheimen Wahl 49 von 57 gültigen Stimmen. Als stärkste Fraktion mit 20 Sitzen hatte die CDU traditionsgemäß das Vorschlagsrecht auf die Position des Kreistagsvorsitzenden. Allerdings stellten SPD und Grüne mit ihren insgesamt 25 Sitzen frühzeitig klar, dass sie den bisherigen Vorsitzenden Willsch nicht wieder in sein Amt wählen werden. Willsch zog daraufhin seine Kandidatur zurück

Willsch jetzt Erster Kreisbeigeordneter

Eine kleine Spektakel gab es an diesem Abend allerdings dann doch noch: Willsch stellte sich zur Überraschung vieler Abgeordneter zur Wahl des Ersten Kreisbeigeordneten auf und wurde mit Stimmen von CDU, FDP und FWG in sein neues Amt gewählt. Damit erhält Willsch die Position des des stellvertretenden Landrates. 

Robin Eisenmann

Reporter
Robin Eisenmann

nach oben