Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Lach mal ´ne Pause in Wiesbaden

Lachen ist gesund - Lach mal ´ne Pause in Wiesbaden

© FFH

Lachen ist ja sehr gesund. Der große Charlie Chaplin hat schon gesagt: "Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag."

In der Pandemie haben wir über Videokonferenzen Geschäftsmeetings abgehalten, es wurde unterrichtet oder auch mit Verwandten gesprochen, die man nicht besuchen konnte. Unter dem Motto „Lach mal ’ne Pause!“ lädt „Wiesbaden Engagiert!“ heute zum gemeinsamen Lachen via Zoom ein.

Lachen hat verbindende Wirkung

Überhaupt sei Lachen viel mehr als „nur“ Gelächter. Hier werde lachend nicht nur die Sauerstoffzufuhr in Körper und Gehirn verbessert, sondern Sie haben ein effizientes Mittel zum Abbau von Stress und Anspannung. Lachen bringt Schwung und Energie in den Alltag und in das (Home-)Office. Lachen entspannt, macht glücklich. „Wir haben Distanz gelebt und auf vieles verzichtet, das uns Freude macht. Im wahrsten Sinne haben wir den Atem angehalten, uns angespannt und verspannt. Da ist es umso wichtiger, zu lachen; trotz alledem und jetzt erst recht!“, sagt Kosima Nagpal, Lachtrainerin in Wiesbaden. Sie wird im Rahmen der Aktion „Wiesbaden Engagiert!“ ihr Online-Lachtraining an den beiden Terminen kostenfrei anbieten.

So können Sie mitmachen

„Lach mal ’ne Pause“ dauert 30 Minuten und findet um 13 Uhr, also kurz nach der Mittagspause, online über Zoom statt. Anmelden können Sie sich bei "Wiesbaden engagiert". Hier klicken.

FFH-Reporter Christoph Visone im Gespräch mit Lachtrainerin Kosima Nagpal

Lachen ist sehr gesund

Eine Lachübung zum Mitmachen

Diese Übung finden Kosima Nagpal und unser Reporter "sehr gut"

Jetzt mal wie eine Geisha

nach oben