Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Auf Bundesstraße: Bus fängt kurz nach Fahrt Feuer

Weiterer Autobrand in Hinterhof - Bus fängt kurz nach Fahrt Feuer

© dpa

Symbolbild

Am frühen Mittwochmorgen hat ein Linienbus auf der B417 in Höhe Hünstetten-Wallbach aus bislang unbekannter Ursache gebrannt.

Der brennende Bus führte zu einer stundenlangen Vollsperrung der Bundesstraße. Gegen 04:00 Uhr befuhr der Fahrer eines Linienbusses die Bundesstraße in Richtung Wiesbaden und stellte während der Fahrt eine Rauchentwicklung aus dem mittigen Bereich des Fahrzeugs fest. Daraufhin stellte der Busfahrer, welcher ohne Fahrgäste unterwegs war, das Gefährt im Bereich der Bushaltestelle Hühnerkirche ab.

Bus fängt kurz nach Halt Feuer

Er verließ den Bus, welcher kurz darauf zu brennen begann. Das Feuer wurde durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht. Bei dem Brand liefen Betriebsstoffe auf die Fahrbahn, welche durch die Straßenmeisterei Idstein beseitigt wurden. Im Zuge der Lösch- und Reinigungsarbeiten musste die Bundesstraße bis 09:00 Uhr gesperrt werden. Der Bus verblieb zunächst am Brandort und musste zu einem späteren Zeitpunkt geborgen werden.

Zweiter Fahrzeugbrand in Wiesbaden

Zudem kam es heute Morgen in einem Hinterhof in der Wellritzstraße in Wiesbaden zu einem Fahrzeugbrand, bei dem ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro entstand, durch das schnelle und umsichtige Handeln von Anwohnern, Polizei und Feuerwehr jedoch glücklicherweise niemand zu Schaden kam.

Brennender Mercedes Vito

Gegen 04:10 Uhr war eine Streife der Wachpolizei in der Wellritzstraße unterwegs, als ein Anwohner aufgeregt von einem Feuer in einem Hinterhof berichtete. Die Streife begab sich sofort zur genannten Örtlichkeit und stellte in einem Hinterhof einen brennenden Mercedes Vito fest. Da das Feuer für einen eigenen Löschversuch schon eine zu große Ausdehnung hatte, wurden unmittelbar weitere Rettungskräfte und die Feuerwehr alarmiert.

Hausbewohner werden evakuiert

Ferner wurde sicherheitshalber mit der Evakuierung der Hausbewohner begonnen und entsprechende Lautsprecherdurchsagen auf Deutsch und durch einen türkischsprechenden Beamten auch auf Türkisch durchgeführt. Die zwischenzeitlich eingetroffene Feuerwehr konnte den Brand löschen, ein zweites neben dem Vito abgestelltes Fahrzeug wurde jedoch ebenfalls beschädigt.

Ursache für Brand ungeklärt

Nach einer entsprechenden Kontrolle durch die Feuerwehr konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnung. Nach einer Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet. Das Fahrzeug wurde zum Zwecke weiterer Ermittlungen sichergestellt. Die Ursache für die Brandentstehung ist noch völlig unklar. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

nach oben