Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Freibad-Saison geht zu Ende - Hallenbäder öffnen

Freibad-Saison geht zu Ende - Hallenbäder öffnen mit 3-G-Regel

© dpa

Wiesbadener Hallenbäder stehen in den Startlöchern

 

Um einen nahtlosen Übergang von der Freibad- in die Hallenbadsaison zu gewährleisten, öffnet der städtische Bäderbetrieb „mattiaqua“ am kommenden Dienstag, 31. August, das Hallenbad Kostheim und das Freizeitbad Mainzer Straße.

Saunen bleiben vorerst geschlossen

Wenn die beiden Hallenbäder öffnen, bleiben die Saunen vorerst geschlossen. Für die Hallenbäder ist ein Zwei-Schicht-Betrieb vorgesehen. Für einen Besuch ist die Reservierung von E-Tickets erforderlich. Diese können über www.mattiaquacard.de gebucht werden. Für den Besuch der Hallenbäder gilt die 3G-Regelung (das Präventions- und Eskalationskonzept des Landes Hessen sieht die Anwendung der 3G-Regel ab einer Inzidenz von 35 vor).

Impf- oder Test-Nachweis ist erforderlich

Um die Hallenbäder besuchen zu können, müssen die Gäste also entweder komplett geimpft, genesen oder negativ auf das Corona Virus getestet sein. Ein entsprechender Negativnachweis ist unbedingt erforderlich und am Eingang vorzuzeigen. Vor der Buchung eines E-Tickets muss die Art des Negativnachweises angegeben werden. Ausgenommen von der 3G-Regelung sind Kinder bis zum sechsten Lebensjahr. Ungeachtet dessen gelten auch weiterhin die gängigen Abstands und Hygieneregeln.

Kleinfeldchen: Freibad noch bis Mitte September offen

Das Freibad Kleinfeldchen bleibt bis einschließlich Sonntag, 12. September, geöffnet, das Nichtschwimmerbecken des Freibades bis einschließlich Sonntag, 3. Oktober. Das Hallenbad Kleinfeldchen öffnet am Montag, 13. September, und unterliegt den beschriebenen Regelungen für Hallenbäder. Die Freibäder Kallebad und Maaraue sind noch bis einschließlich Sonntag, 29. August, geöffnet. Das Opelbad bleibt bis einschließlich Sonntag, 5. September, geöffnet.

 

 

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben