Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Hessen plant Landesjugendkongress ab 2022

Jugendliche sollen mitreden - Hessen plant Landesjugendkongress ab 2022

© FFH/Hartmann

Mehr Demokratie - Jugendliche sollen sich in der hessischen Politik mehr einbringen können 

Die Jugend soll in der hessischen Politik stärker mitreden - dafür ist ein jährlicher Landesjugendkongress geplant. Das haben die Regierungsparteien CDU und Grüne mit der Landesschülervertretung und dem Landesjugendring vereinbart. Junge Menschen sollen dabei ihre Themen und Forderungen an die Politik erarbeiten.

Dreitägiges Event - auch mit Musik und Kultur

Schon 2022 solls losgehen: Ein dreitägiges Event im Landtag mit mehr als 120 Teilnehmern ist geplant. Über eine Webseite soll man sich bewerben können. Mindestalter ist 14. Neben politischen Debatten sollen auch Begegnung, Musik und Kultur nicht zu kurz kommen. So wollen CDU und Grüne der Jugend mehr Gehör verschaffen.

Weitere Schritte gefordert

Der Landesjugendring und die Landesschülervertretung sagen: Das ist ein guter erster Schritt - weitere Beteiligungsformate für Jugendliche sollten folgen. 

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben