Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Bouffier-Abschied: Verkehrsbehinderungen

Rund ums Biebricher Schloss - Bouffier-Abschied: Verkehrsbehinderungen

© dpa

Wird am 30. Mai am Biebricher Schloss feierlich verabschiedet: Ministerpräsident Bouffier

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier wird am 30. Mai 2022 mit einer feierlichen Serenade im Schloss Biebrich in Wiesbaden aus seinem Amt verabschiedet. Daher wird es dort zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Staatskanzlei bittet um Verständnis

„Im Rahmen der Veranstaltung kann es an dem Montagnachmittag und am Abend zu Beeinträchtigungen im Verkehr rund um das Schloss Biebrich kommen. Dafür bitten wir die Anwohnerinnen und Anwohner in diesem Gebiet um Verständnis. Alle Beteiligten sind bestrebt, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten“, sagt Regierungssprecher Michael Bußer.

Einbahnregelung "Am Parkfeld"

Zu den Bereichen, die nicht oder nur eingeschränkt zugänglich sind gehören demnach die Straße „Am Parkfeld“. Diese wird am Montag, den 30. Mai 2022 zur Einbahnstraße und ist nur von der Rheingaustraße aus befahrbar. In diesem Bereich liegende Straßen wie die Elsa-Brandström-Straße, die Nansenstraße, die Dieter-Löber-Straße, die Laamemauer und die Dunantstraße sind deshalb am besten über die Albert-Schweitzer-Allee anzufahren.

Halteverbote und Sperrungen

Die Zufahrt von der Rheingaustraße aus ist zwar grundsätzlich möglich, es wird jedoch am Abend zwischen 17 und 20 Uhr sowie zwischen 22 und 23 Uhr zu kurzzeitigen Sperrungen kommen. Außerdem wird in der Straße „Am Parkfeld“ am Montag, den 30. Mai zwischen der Kreuzung Rheingaustraße und der Elsa-Brandström-Straße ein absolutes Halteverbot auf beiden Straßenseiten eingerichtet werden. Auch in der Elsa-Brandström-Straße wird es in den Kurvenbereichen ein Halteverbot geben, damit Gelenkbusse, die die Gäste der Veranstaltung zum Schloss bringen, ungehindert passieren können. In der Straße „Am Schlosspark“ wird der Teil zwischen der Kreuzung Rheingaustraße und dem Karpfenhof voll gesperrt sein und ein Halteverbot eingerichtet.

Schlosspark teils gesperrt

Auch für Fußgänger wird es rund um das Schloss zu temporären Einschränkungen kommen. So wird der Schlosspark bis etwa Höhe „Armenruhstraße“ in der Zeit zwischen 14 und 23 Uhr nicht betreten werden können. Während der Serenade ist der Zugang auf das Schlossgelände nur eingeschränkt möglich. Für weitere Informationen wird am 30. Mai zwischen 13 und 20 Uhr eine Hotline bei der Polizei eingerichtet. Die Bürgerinnen und Bürger können sich unter folgender Nummer 0611 / 345-6789 aktuell informieren.

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben