Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Gaspreis für ESWE - Kunden in Wiesbaden steigt um 11,65 Cent pro kWh

11,65 Cent je Kilowattsunde - ESWE sagt, wie teuer das Gas wird

Die Gasflamme auf dem Herd - das wird teurer
© dpa

Die Gasflamme auf dem Herd - das wird teurer

Es war klar, dass auch für die Wiesbadener Gas-Kunden der Preis erheblich steigt. Jetzt hat der Versorger ESWE gesagt, wie viel teurer es wird: Um 11,65 Cent steigt der Gas-Arbeitspreis pro Kilowattstunde (kWh).

Gas wird mehr als doppelt so teuer

ESWE hat etwa 50.000 Kunden - für sie alle steigt der Preis ab Oktober entsprechend an. Das ist mehr als eine Verdoppung des bisherigen Tarifs. ESWE will jetzt an alle Haushalte entsprechende Schreiben schicken.

"Das gab es in letzten 30 Jahren nicht"

Vorstandsvorsitzender Schodlok sagt, dass es so eine Situation in den letzten 30 Jahren nicht gegeben habe. Die Steigerungen der Gas-Einkaufspreise sei exorbitant - man komme daher nicht um die drastische Preissteigerung herum. Auch die vom Bund beschlossene Gasumlage macht das Gas für alle teurer.

Kommt bald der nächste Preisschock?

Ob und wie lange es bei den jetzt beschlossenen Erhöhungen bleibt, weiß auch der ESWE-Chef nicht. Die Weltlage ist so instabil, dass da niemand eine Prognose wagt. 

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

Auch interessant
Auch interessant
    Elterntaxis nehmen stark zu Folge des ESWE-Notfallfahrplans

Beim städtischen Busverkehr in Wiesbaden herrscht weitere ein Ausnahmezustand.…

    Über 21.000 Euro - Rekordsumme Wasserdurst beim Weinfest für guten Zweck

Nach der Rekord-Hitze kommt die Rekord-Spende! Tropen-Temperaturen auf der 45.…

    Ampel einig über Gaspreisbremse: Was das jetzt bedeutet

Die Bundesregierung kippt die umstrittene Umlage für alle Gaskunden.

nach oben