Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Trotz Rhein-Niedrigwasser: Fähre Landskrone fährt wieder

Boden tagelang ausgebaggert - Rhein-Fähre Landskrone kann wieder fahren

Sand statt Wasser - die Situation am Rhein ist nach wie vor angespannt
© HIT RADIO FFH/May

Sand statt Wasser - die Situation am Rhein ist nach wie vor angespannt

Obwohl der Rheinpegel auf sehr niedrigem Niveau stagniert, kann der Betrieb der  Fähre Landskrone zwischen Trebur/Kornsand und Nierstein nach tagelangem Stillstand wieder aufgenommen werden.

"Wir haben drei Tage lang den Flussboden ausgebaggert, das hat uns zigtausende Euros gekostet", sagte uns die Chefin der "Landskrone", Cornelia Dries. Aber es hat sich gelohnt. Obwohl der Rhein noch immer sehr wenig Wasser hat, geht der Fährbetrieb an diesem Freitag (19. August) um 6 Uhr wieder los. Fußgänger und alle Fahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen Gewicht können mitgenommen werden.

Aufatmen bei Autofahrern

Autofahrer, die normalerweise mit der Fähre Landskrone fahren, mussten seit Tagen beträchtliche Umwege in Kauf nehmen, um auf die andere Rheinseite zu gelangen. Im Süden sind es mehr als 20 Kilometer bis zur nächsten Rheinfähre zwischen der Verbandsgemeinde Eich und Gernsheim, Richtung Norden sind es rund 13 Kilometer bis zur Weisenauer Autobahnbrücke über den Rhein.

Am Samstag fährt die "Landskrone" bis Mitternacht

"Das hat es noch nie gegeben", sagte uns die Fährbetreiberin - nie zuvor hatte sie den Betrieb einstellen müssen.  Aber es ging einfach nicht mehr, der Wasserstand ist so niedrig, dass die Fähre beim Anlegen aufgesetzt hätte. Erst durch das teure Freischaufeln des sandigen Grundes konnte jetzt wieder genug Platz unterm Fähr-Boden geschaffen werden, damit sie anlegen kann. An den beiden nächsten Samstagen läuft der Fährbetrieb sogar bis Mitternacht - wegen des Kellerwegfestes im rheinhessischen Guntersblum.

Der Wasserpegel soll wieder steigen

Derweil gibts gute Nachrichten von der Wasserstraßen- und Schiffahrtsverwaltung in Bonn. Die Sprecherin hat FFH gerade gesagt, der für die Schiffahrt wichtige Pegel Kaub soll endlich steigen. Prognose für Montag: 67 Zentimeter - mehr als doppelt so viel wie heute. Das wäre gut für die Güterschiffe, die dann wieder mehr laden könnten. 

Wie oft verkehrt die Fähre und wie sind die Preise - hier gibts alle Infos.


 

Niedrigwasser in Mainz Mehrere Hundert Kilo Munition im Rhein

Panzerfäuste, Flugabwehrkanonen- und Panzermunition - das alles wurde jetzt aus…

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben