Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Mainzer Polizei warnt: Schüsse auf Fenster aus Softair-Waffe

Mainzer Polizei warnt - Schüsse auf Fenster aus Softair-Waffe

Manche SoftAir-Waffen dürfen nur mit Waffenschein gekauft werden. Aber auch als Spielzeug sind sie kaum von echten Schusswaffen zu unterscheiden.... 

In der Mainzer Altstadt feuerte ein Unbekannter immer wieder Schüsse auf Fenster- und Schaufensterscheiben ab, mutmaßlich aus einer Soft-Air Waffe. Die Fenster wurden dadurch beschädigt. Fünf Fällen, bei denen größerer Schaden entstand, geht die Polizei mittlerweile nach. Die Scheiben gingen teils zu Bruch. 

Seit dem 26.09.2022 stellten verschiedene Anwohner und Geschäftsinhaber aus Heringsbrunnengasse, Kirschgarten, Schönbornstraße und Badergasse dubiose Beschädigungen an Fensterscheiben fest. Sie meldeten das der Polizei.

Aufwendige Spurensuche

Zunächst hatten die Ermittler den Verdacht, dass der oder die Täter die Scheiben mit einem spitzen Gegenstand oder einem Nothammer beschädigt hätten. Nach einer aufwendigen Spurensuche wurde dann aber die Kugel einer Softair-Waffe gefunden.

Nicht immer ein Spielzeug 

Softair-Waffen sind Schusswaffen, meist Pistolen, die kleine Kügelchen aus verschiedenen Materialien verschießen können. Softair-Waffen werden laut Polizei ab einer Schussenergie von über 0,5 Joule nicht mehr als "Spielzeug" eingestuft, sondern fallen unter die Vorschriften des Waffengesetzes. Manche darf man sogar nur mit Waffenschein kaufen. 

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

Mehr aus Wiesbaden
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Wiesbaden/Mainz

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
News: Region Wiesbaden/Mainz
0:30
Wetter: Region Wiesbaden/Mainz
1:15
Veranstaltungs-Tipps
Anzeige
Aus dem Netz
nach oben