Sommerfestspiele in Wiesbaden Schauspielerin verletzt sich bei Sprung

26.06.2018

Bei den Wiesbadener Sommerfestspielen auf der Burg Sonnenberg hat sich die Hauptdarstellerin bei einem Sprung verletzt. Der Burggarten in Sonnenberg ist am Nachmittag mit über 300 Zuschauern voll besetzt. Die Vorfreude bei den kleinen und großen Zuschauern riesig. Alles verspricht ein vergnüglicher Nachmittag zu werden. Doch dann springt Ronja von der Mattisburg und knickt um und jedem ist sofort klar: Das war so nicht geplant! Doch Hauptdarstellerin Sophia Carla Brocker spielt weiter, singt das Räuberlied und humpelt auf einem Bein ihrer Mutter entgegen.

Der Indendant schlüpft in das viel zu kleine Kostüm und übernimmt die Rolle

Dann tritt der Intendant auf die Bühne. Ronja habe sich das Knie verdreht und könne nicht mehr laufen. Da ruft einer im Zuschauerraum zum Intendanten: „Dann spielen sie doch die Ronja“. Erst lachen alle, dann klatschen alle. Also schlüpft er in die ihm etwas zu klein geschneiderte Weste von Ronja. Die Schauspielerin sitzt in der ersten Reihe. Sie spricht und der Intendant, der das Familienstück inszeniert hat und somit weiß was auf ihn zukommt, spielt stumm. Alle Schauspieler improvisieren, alle Zuschauer lachen, haben Spaß und die Stimmung kommt zum Kochen, wenn der Mittfünfziger wie ein kleines Mädchen über den Höllenschlund springt und Birk die Freundschaft anbietet. Nur die ruhige Szene, in der Ronja sitzen kann, will die Schauspielerin dann doch unbedingt selbst spielen.

Nichts gebrochen und auch die letzten Vorstellungen will Sophia noch spielen

Als nach eineinhalb Stunden der Vorhang fällt, ist fast vergessen, dass sich jemand verletzt hat. Ronja wird unter tosendem Applaus gefeiert. Die Zuschauer schreiben berührende Worte in das Gästebuch und der Burggarten leert sich. Ein Krankenwagen kommt und bringt Sophia Carla Brocker ins Paulinenstift. Das Knie wird geröntgt; nichts gebrochen und offenbar sind die Bänder nicht gerissen. Am Mittwoch ist MRT im Krankenhaus, dann weiß man genaueres. Das Hoffen geht weiter, denn eins steht fest, Sophia Carla Brocker ist eine Vollblutschauspielerin und will auch die letzten beiden Vorstellungen am Wochenende auf jeden Fall spielen, notfalls auch mit Krücken.

Weitere Meldungen