Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

100.000 Euro Spenden für Ball des Sports

Förderverein Wiesbaden sammelt100.000 Euro für Ball des Sports

© dpa

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier mit Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick beim diesjährigen Ball des Sports im Wiesbadener Kurhaus

In nur wenigen Monaten hat der im Sommer gegründete Förderverein Stiftung Deutsche Sporthilfe Wiesbaden 100.000 Euro für den Ball des Sports gesammelt. Das hat der Vereinsvorsitzende Andreas Steinbauer auf einem Netzwerktreffen bekannt gegeben, schreibt der Wiesbadener Kurier. Fast 40 Vereinsmitglieder haben gespendet.

Stadt hatte Sponsoring um 100.000 Euro gekürzt

Unter den Spendern sind der Wasserfilter-Hersteller Brita AG aus Taunusstein und die Sektkellerei Henkell. Die Gründung des Fördervereins wurde notwendig, weil die Stadt Wiesbaden ihr Sponsoring von rund 400.000 auf 300.000 Euro gekürzt hatte. Oberbürgermeister Gerich selbst soll die Gründung des Vereins vorgeschlagen haben.

Ziel: Ball des Sports in neuem RMCC

Ob der Ball des Sports schon im neuen RheinMain CongressCenter stattfindet, ist immer noch nicht raus. Der Neubau ist zum geplanten Ball-Termin am 3. Februar 2018 noch nicht fertig. Die BauStiftung Deutsche Sporthilfe hat vor Kurzem bei der Bauaufsicht eine "Sonderbespielung" für den bis dahin fertig gestellten Teil des RMCC beantragt. Falls die Bauaufsicht das "Go" gibt, soll das Promi-Sport-Event dort über die Bühne gehen. 

Donna Schwarz

Reporter:
Donna Schwarz

nach oben