Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Sparkassen-Spende für den Landessportbund

Dicke Spende für den Sport - Sparkasse sponsert Landessportbund Hessen

© lsb

Freut sich über den Scheck des Sparkassen- und Giroverbandes: Landessportbund-Präsident Rolf Müller

Dicker Scheck vom Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen für den Landessportbund: Eine halbe Million Euro haben die Sparkassen heute gestiftet. Das Geld wird teils in das Projekt „Tägliche Sportstunde“ gesteckt – das wird auf zwölf weitere Grundschulen, unter anderem in Walluf und Taunusstein,  in Gießen, Offenbach, Wächtersbach oder Vöhl, ausgedehnt. Sportbund-Präsident Rolf Müller sagte uns, dieses Angebot an Grundschulen erfordere zusätzliche Übungsleiter-Stunden und koste daher Geld.

"Sport erfüllt eine wichtige Aufgabe - er sorgt für ein gutes Miteinander"

Die Fördersumme stammt aus Mitteln des PS-LOS-SPARENS. Gerhard Grandke, Geschäftsführender Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes, und Günter Högner, Vorstands-Vorsitzender der Nassauischen Sparkasse, übergaben die Spende im Wiesbadener
Tennis- und Hockeyclub WTHC. „Sport erfüllt eine wichtige Aufgaben“, betonte Gerhard Grandke, und weiter: „Er bringt Menschen zusammen. Er stiftet Gemeinschaft und sorgt für ein gutes Miteinander."

Sparkassen unterstützen bereits vier von fünf Sportvereinen in Hessen

Deshalb bilde die Förderung des Breitensports für die Sparkassen einen wesentlichen Bereich ihres gesellschaftlichen Engagements. Schon heute würden vier von fünf Sportvereinen von einer Sparkasse unterstützt, sei es bei der Pflege, dem Unterhalt oder der Erneuerung von
Sportanlagen und Vereinshäusern, bei der Nachwuchsarbeit, bei der Ausrichtung von Sportveranstaltungen und Wettbewerben oder durch ehrenamtliche Mitarbeit in den Vereinsgremien.

Landessportbund-Präsident Müller: "Vereine tun weit mehr als nur Sportangebote bereitzustellen"

Landessportbund-Präsident Dr. Rolf Müller bedankte sich für die großzügige Spende. Die Förderung erreiche den Landessportbund Hessen in Zeiten, in denen die Anforderungen an den organisierten Sport und damit verbundene Finanzierungsnotwendigkeiten kontinuierlich größer würden. „Vereine tun heute weitmehr, als Sportangebote bereitzustellen. Sie setzen sich für Integration ein, kooperieren mit Schulen, unterhalten Sportstätten und schaffen oder öffnen Angebote für Menschen mit Behinderung. Daneben sind sie die Keimzellen für erfolgreichen
Leistungssport in unserem Land." 

Peter Hartmann

Reporter:
Peter Hartmann

nach oben