Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Brummifahrer wirft mit Apfelsine auf Kollegen

Missglücktes Überholmanöver - Fahrer wirft mit Apfelsine

© dpa

Symbolbild

Auf der A3 bei Idstein sind zwei Brummi-Fahrer nach einem missglückten Überholmanöver aneinandergeraten. Beide drängelten und bremsten sich über die Autobahn. Am Ende flog sogar Obst aus einem Führerhaus ins andere.

Apfelsine fliegt ins Führerhaus

Ein 42-jähriger Brummi-Fahrer aus Bosnien schnitt einen deutschen Lasterfahrer beim Überholen. Der 37-jährige musste voll in die Eisen gehen. Der Ausgebremste tobte im Führerhaus, gab Gas und hetzte hinterher. Als beide Sattelzüge nebeneinander fuhren warf der deutsche Fahrer mit einer Apfelsine nach seinem Kollegen. Danach wurde weitergedrängelt. Der Bosnier wollte den Deutschen zum Stehen bringen. Ein Autofahrer filmte den Wahnsinn. Die Polizei stoppte wenig später beide, denen jetzt ein Strafverfahren droht.

Andreas Kohl

Reporter:
Andreas Kohl

nach oben