Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Wiesbaden:Neues Studi-Wohnheim mit 109 Appartments

Grundsteinlegung in Wiesbaden - Studentenwohnheim mit 109 Appartments

Wiesbaden schafft Platz für Studenten: Heute wurde mitten in der Stadt der Grundstein für ein neues Studentenwohnheim mit insgesamt 109 Appartments gelegt. Die ersten Bewohner sollen schon im Herbst 2020 einziehen können, so der Plan der Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft Nassauische Heimstätte. Überall auf dem Gelände des Alten Gerichts rollen ab sofort die Bagger. Am Dienstagmorgen haben Wirtschaftsminister Al-Wazir, Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich und Constain Westphal, der Geschäftsführer der Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft Nassauische Heimstätte, offiziell den Grundstein dafür gelegt.

Belebung des Quartiers ein wichtiges Ziel

Die Nassauische Heimstätte hatte das knapp 5.300 Qudartmeter große Areal des Alten Gerichts vor zwei Jahren gekauft. Zu den Studentenwohnungen wird noch eine Tiefgarage mit 97 Stellplätzen und 109 Fahrradstellplätze hinzukommen. Die Appartments selbst sollen bis zu 25 Quadratmeter haben und ab 390 Euro warm im Monat kosten inklusive Einbauküche und schnellem Internet. Kosten wird das ganze Projekt rund 16 Millionen Euro. Läuft alles nach Plan, sollen im Herbst 2020 die ersten Studenten einziehen. Außer dem Studentwohnheim werden dort noch Mietwohnungen und Gewerberäume gebaut. Durchmischung und ein gutes soziales Miteinander, darauf setzen die Verantwortlichen. 

Donna Schwarz

Reporter:
Donna Schwarz

nach oben