Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Weiterer OB-Kandidat: Bachmann will es machen

Wiesbaden: Weiterer OB-Kandidat - Bachmann von den freien Wählern im Rennen

Nachdem die CDU, SPD, Grüne und FDP jeweils Kandidaten für die Oberbürgermeistewahl in Wiesbaden nominiert haben, schicken jetzt auch die "Freien Wähler" einen Kandidaten ins Rennen. Ihr Fraktionsvorsitzender Christian Bachmann glaubt zwar nicht das Ziel erreichen zu können, aber er will im Wahlkampf aufrütteln.

Bachmann will anprangern

"Ich gebe zu, dass ich meine reellen Chancen nicht sehr hoch einschätze – dazu bin ich selbst mit ein bisschen Optimismus viel zu sehr Realist...", räumt  Bachmann an. Er will aber das Wahlforum nutzen, um das Verhalten etablierter Lokalpolitiker anzuprangern. In Wiesbaden würde mit großer Selbstverständlichkeit Machtpositionen missbraucht werden. Bachmann nimmt dabei  indirekt auf die jüngsten Affären und Skandale im Rathaus Bezug.

Seit 2011 im Stadtparlament

Christian Bachmann kommt aus Aschaffenburg . Der Sohn eines Elektrikers und einer Hausfrau lebt seit 2007 in Wiesbaden-Nordenstadt.  Bachmann ist verheiratet und hat drei Kinder. Beruflich ist er als Einkaufsleiter an einem Forschungsinstitut in Darmstadt tätig. Er gründete 2010 die Freien Wähler und zog beim ersten Wahlantritt 2011 ins Stadtparlament ein, dem er seitdem angehört. Bei der Kommunalwahl 2016 zog er auch in den Ortsbeirat Nordenstadt ein.

Konrad Neuhaus

Reporter:
Konrad Neuhaus

nach oben