Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Wahlvorschläge für die OB-Wahl werden geprüft

OB-Wahl Wiesbaden - Wahlausschuss prüft Zulassung

Der Wahlausschuss wird am 29. März im Wiesbadener Rathaus zusammentreten, um die eingegangenen Wahlvorschläge für die OB-Wahl zu prüfen!

Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich wird abgelöst, über seinen Nachfolger wird am 26. Mai abgestimmt. Nachdem nun die offizielle Bewerbungsphase am 18. März beendet wurde, entscheidet jetzt der Wahlausschuss für die Europawahl und Kommunalwahlen in Wiesbaden über die jeweiligen Zulassungen. Wahlvorschläge gab es sowohl von Parteien als auch von Einzelbewerbern.

Auch ein unabhängiger Kandidat auf Bewerberliste

Wer letztendlich im Mai zur Wahl stehen wird, wird am 29. März bei einer öffentlichen Sitzung des Wahlausschusses im Wiesbadener Rathaus beschlossen. Die bisherigen Kandidaten sind: 

 SPD, Gert-Uwe Mende

CDU, Eberhard Seidensticker

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Christiane Hinninger

AfD, Dr. Eckhard Müller

FDP, Sebastian Rutten

DIE LINKE, Ingo von Seemen

FREIE WÄHLER, Christian Bachmann

Elmar Krebber (Architekt)

Sollte es am Wahltag für keinen der Kandidaten zur absoluten Mehrheit reichen, werden die Wiesbadener drei Wochen später zur Stichwahl erneut an die Urne treten müssen. 

nach oben