Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Skijäger rollen durch die Landeshauptstadt

2. Wiesbaden City Biathlon 2019 - Wintersport im Hochsommer

© n plus sport GmbH

Rollen und schießen: Wer beherrscht in diesem Jahr den Mix am besten?

Neue Streckenführung, größere Tribünen, dazu ein internationales Starterfeld mit Weltmeistern und Olympiasiegern - Wiesbaden baut seinen "City-Biathlon" weiter aus. Schon im letzten Jahr entwickelte sich das Wintersport-Event im Hochsommer zu einem echten Voltreffer für Leistungssportler und dem angereisten Publikum rund um die Strecke. Am 11. August folgt jetzt die Wiederholung. Mit dabei sind auch die Vorjahressieger aus Norwegen Johannes Thingnes Boe und  Marte Olsbu Roeiseland, die ihren Titel aus 2018 verteidigen wollen. 

Zuschauer können Sportler an der Strecke kostenlos anfeuern

Auf 1,8 Kilometern von der Wilhelmstraße, über den Warmen Damm und den Kurpark führt der Weg auf das sehenswerte Bowling Green. Alles auf Spezial-Rollen, die die Skier im Sommer ersetzen. Ver dem Wiesbadener Kurhaus müssen die Athleten dann mit ihren scharfen Kleinkaliber-Gewehren auf die berühmten 5 Scheiben schießen - alles wie beim echten Biathlon im Schnee. "So nah wie hier kommt man den Sportlern so gut wie nie", schwärmt auch Oberbürgermeister Sven Gerich, den das Biathlon-Fieber seit dem letzten Jahr packt. Für Zuschauer gibt es erstmals neben der Stehtribüne auf dem Bowling-Green auch eine Sitzplatztribüne für rund 250 Personen. Die Zuschauer von der Strecke aus anzufeuern ist wie auch im letzten Jahr kostenfrei möglich. Dazu werde man am Warmen Damm auch eine Großbildleinwand installieren.

Live-Bilder aus Wiesbaden gehen um die Welt

Zusagen von deutschen Athleten gibt es bisher nur von Franziska Preuß. Man sei aber noch mit weiteren Athleten im Gespräch, so die Veranstalter. Insgesamt sei das Starterfeld international und prominent besetzt. Das lockt auch ausländische Rundfunkanstalten in die Landeshauptstadt, darunter auch das slowakische und norwegische Fernsehen. "Die Bilder aus Wiesbaden gehen rund um den Globus. Daher ist die Werbung für unsere Stadt unbezahlbar" so der Oberbürgermeister.  Auch im deutschen Fernsehen werden die beiden Massenstartrennen live übertragen. Tickets und weitere Informationen zum Event, das Starterfeld und das Rahmenprogramm finden Sie hier.

Robin Eisenmann

Reporter:
Robin Eisenmann

nach oben